Joomla! Deutschland e.V. gegründet!

Joomla! Deutschland e.V. gegründet!

Bereits am 27.07.2008 wurde bei Nikola Petrovic (heute unter dem Namen Niko Körner im Netz unterwegs) in Steimbke (Niedersachen) ein zweiter deutscher Joomla! Verein neben dem Mambo Verein, der bisher auch alle Joomla! Mitglieder unter sich vereinte, gegründet.

Joomla! Deutschland e.V. setzt es sich zum Ziel der Allgemeinheit Open-Source Software näher zu bringen.

Neben der Vereinshomepage mit aktuellen Nachrichten, FAQs und Forum wird der Verein

  • Weiter- und Bildungsveranstaltungen mit PC´s und dem Internet
  • Kursangebote für Jugendliche im Umgang mit PC´s und dem Internet
  • Förderung anderer gemeinnütziger Projekte
  • Teilnahme an Open-Source-Veranstaltungen, wie zum Beispiel Joomla!, CMS oder OpenOffice
  • Durchführung von Open-Source-Veranstaltungen, wie zum Beispiel Joomla!, CMS oder OpenOffice
  • Information und Aufklärung der Öffentlichkeit

durchführen. Im Vorfeld wurden bereits Kontakte zu anderen gemeinnützigen Vereinen aufgenommen um diese Ziele umzusetzen. Auf der Vereinshomepage gibt es hierzu weitere und ausführlichere Informationen.

Die Gründungsmitglieder haben mit den Gang an die Öffentlichkeit gewartet, da es im Vorfeld noch einige rechtliche und organisatorische Angelegenheiten zu klären gab. Open Source Matters Inc. (OSM), Verantwortlich für das Projekt Joomla! und Rechteinhaber des gleichnamigen Markenzeichens, wurde über die Vereinsgründung informiert und die Freigabe für die Namensnutzung liegt mittlerweile vor.

Bereits vom 28. bis 30.10 2008 ist die Teilnahme an der Open Source Expo in Mainz, als Aussteller geplant.

Jeder ist dazu eingeladen dem Verein bei seinen Zielen zu unterstützen, sei es als Vereinsmitglied oder als ehrenamtlicher Helfer auf der Vereinshomepage. Da eine Anerkennung als gemeinnütziger Verein bereits vorliegt, sind Spenden und Mitgliedsbeiträge steuerlich absetzbar. Im Gründungsjahr (also bis zum 31.12.2008) werden keine Mitgliedsbeiträge mehr erhoben.

Weitere Artikel zum Thema:
Neuausrichtung für joomla.de