In Joomla! Formulare erstellen

wufoo.bk

Joomla! ist ja an sich eine runde Sache. Jedoch, wenn man ein eigenes, individuelles Formular einbauen möchte, dann wird es schon etwas schwieriger. Denn so eine richtig gute, vielseitige Formularkomponente, die aber gleichzeitig noch einfach zu bedienen ist, gab es bislang nicht wirklich.

Für ein aktuelles Projekt musste ich schon seit längerem eine neue Formularkomponente finden. Sie sollte genau diese Eigenschaften haben und auf Joomla! 1.5 nativ lauffähig sein. Zudem sollte die Entwicklung der Komponente noch aktiv und für die Zukunft einigermassen gesichert sein.

Ich probierte einige Komponenten aus. So z.B: ChronoForms, JForms, RSForm!, FacileForms, bfForms, ArtForms, Smart Former oder BreezingForms.

So habe ich mich in den letzt Wochen durch die Vielfalt der Angebote durchgeklickt und verschiedene Formulare auf meinem Localhost getestet. Vermutlich gäbe es noch mehr Produkte, aber ich habe mich erstmal auf diese sieben Komponenten beschränkt.

Erstmal vor weg. Wer’s ganz schnell und ohne Installieren und Konfigurieren schaffen will, der sollte sich als erstes nicht eine Komponente sondern einen genialen Web2.0 Dienst namens Wufoo ansehen. Zu meinen Joomlanews Zeiten habe ich das “Beitrag einreichen” und “Mitarbeit” Formular mit Wufoo realisiert, was ganz gut geklappt hat. Innert 5 Minuten hat man ein ansprechendes Online Formular erstellt und auf der Seite eingebunden.

Doch man hat seine Daten auf  einem “fremden” Server, was nicht immer erwünscht ist und die Anzahl der möglichen Übermittlungen ist bei der kostenlosen Variante von Wufoo auch beschränkt. Danach wir es schnell teuer!

So habe ich die eingangs erwähnten Komponenten getestet. Einige von ihnen werden nicht mehr weiterentwickelt, andere haben (immer) noch Beta-Status, wieder andere hatten keinen Language Support (z.B. fehlende Deutsch-Übersetzung) u.s.w. Irgendwie war ich hin und her gerissen, was denn nun die richtige Wahl ist. Ich probierte ChronoForms und war sehr zufrieden. Aber aufgrund der Wünsche meines Kunden stiess ich mit der Komponente recht schnell an die Funktionsgrenzen und musste eine andere Komponente suchen, die den Ansprüchen genügt.

So bin ich auf BreezingForms (die Weiterentwicklung von FacileForms) von Markus Bopp (crosstec.de) gestossen. Ich hatte diese Komponente vor ca. 1 Jahr schon mal getestet. Damals fand ich die Komponente als eher umständlich und nicht so benutzerfreundlich. Schliesslich gab ich entnerft auf, damit ein funktionierendes Formular zu erstellen.

Doch die unermüdliche Weiterentwicklung der Komponente BreezingForms und seine neuste Funktion in der Version 1.5.9 mit dem Namen “Easy Mode” haben mich sehr positiv überrascht. Dank dem neuen Easy Mode kann man sehr leicht sein Formular, wie in einem Lego Baukasten, zusammen bauen. Klar haben andere Formular Komponenten diese Funktion auch schon mit an Bord, jedoch nicht mit dieser Ausgereiftheit und mit dem vollen Funktionsumfang wie ich es von einer Formularkomponente erwarte.

So habe ich nun eine gute Lösung gefunden, welche mich als Webmaster wie auch mein Kunde rundum zufrieden stellen konnte.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Das könnte dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Hi,

    da muss ich recht geben. eigene formulare sind in joomla grausam.

    hab da n problem, vllt habt ihr nen tipp.

    ich hab mir ein fomular gebaut, dass bei einer bildergalerie für die funktion der links seite 1|2|3|4|5 … verantwortlich ist.

    im safari geht das aber im ie nicht.

    wohin muss ich das formular senden?
    habe momentan bei form action=”baseurl? >” verwendet. im safari und ff keine probleme aber im ie!

    wo muss ich das form hinsenden, damit es an sich selbst gesendet wird?

    vielen dank =)

  2. Formulare – das ist so eine Sache. Bei jedem CMS. Bei Joomla besonders. Ich war immer ein FacileForms Fan. Nicht einfach zu verstehen, aber alles drin, was man braucht.
    Tja, Peter Koch war der, der mich dazu bewogen hat, mir TYPOlight anzusehen 😉

    Die Anforderungen an Formulare sollten genau bedacht werden, bevor man sich für eine Lösung entscheidet. Sonst läuft man Gefahr, irgendwann an die Wand zu rennen.
    Insbesondere:
    * Abhängigkeit von Formularfeldern/Elementen
    * mehrseitige Formulare
    * verknüpfte Formulare

    Das sind für mich die Fragen, die es vorab zu beantworten gilt.

    Viele Grüße
    Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Willkommen zurück, wir haben dich vermisst

Bitte anmelden, um alle Inhalte werbefrei lesen zu können.

Registrieren | Passwort vergessen?

Diese Website verwendet Cookies, um dir die bestmögliche Nutzung dieser Website zu ermöglichen. Wenn du weiterhin auf dieser Website surfst, akzeptierst du die Verwendung von Cookies. Mehr erfahren