Kategorien: Joomla! allgemein

OSM hat entschieden – Joomla! Framework wird LGPL

Teilen

OSM hat entschieden. Wie heute auf joomla.org zu lesen ist, wird die Lizenzierung des Joomla Framework (Teil im Joomla! CMS) von GPL auf LGPL umgestellt.

Was sich bereits vor Tagen abgezeichnet hat, wurde nun offiziell bestätigt. Damit hat einmal mehr sich eine kleine Minderheit über die Meinung der Community hinweg gesetzt.

Zählt man die jeweiligen Votes der Nutzer in diesem Forum Post, müsste das Resultat eigentlich eindeutig “Nein” lauten. Denn fast zweidrittel der geposteten Meinungen, waren gegen den Wechsel der Lizenzierung.

Damit die Framework-Entwickler mit ihren komerziellen Projekten (z.B. für Ebay) nicht mit den GPL Regeln in Konflikt kommen, haben sie bei OSM beantragt, das Framework mit LGPL statt mit GPL zu vertreiben. Dieses erlaubt ihnen den GPL Framework-Code auch in sogenannten proprietären (Closed Source) Systemen anzuwenden.

Daraufhin entbrannte eine umfassende Diskussion. Wobei diese aus meiner Sicht sehr einseitig verlaufen ist (man zähle die Anzahl Posts gewisser Personen in diesem Thread). Blog-Posts wie dieser von Brian Teeman, wurden regelrecht öffentlich sabotiert und schlecht geredet. Auch bei unserem Artikel meldeten sich plötzlich Personen, die nur eigene Interessen vertraten.

Schon bald zeichnete sich ab, dass es nicht um die Sache sondern vielmehr um persönliche Anliegen der Framework-Entwickler geht. Diese wollen Geld verdienen, was ja an sich nichts verwerfliches ist. Doch wie man es einmal mehr, neben den Interessen der OpenSource Gemeinschaft hinweg gemacht hat, ist äusserst bedenklich.

Joomla! ist ab dem heutigen Tag kein “reines” Open Source Projekt mehr. Es enthält Teile (Framework), dass auch für andere Projekte, die nicht der Open Source Philosophie entsprechen, verwendet werden kann.

Ob dieser Schritt die weltweite Joomla! Community gut heissen wird, kann man in den nächsten Wochen und Monaten bei Google Trends sicher ablesen.

Denn schon der Wechsel der Release-Strategie 2010 hat das Joomla! Projekt viele treue Nutzer gekostet. Und mit diesem Entscheid, den Open Souce Weg zu verlassen, könnte dieser Entwicklung weiter Vorschub leisten.

Auch für mich persönlich stellt sich die Frage, ob ich weiter mit Joomla! arbeiten werde und ob ich meine J!Projekte demnächst einstellen werde. Ich möchte auch in Zukunft aus Überzeugung reine Open Source Software unterstützen und diese in meinen Projekten einsetzen.

Roger Perren

Letzte Beiträge

Joomla! 3.9.10 Update erschienen!

Das Joomla! 3.9.10 Update behebt ein kleines Problem, dass bei der Zuordnung eines spezifischen Templates bei mehrsprachigen Sites entstanden ist. Weiterlesen

vor 2 Wochen

Joomla! 3.9.9 Update erschienen!

Das Joomla! 3.9.9 Update behebt eine kleinere Sicherheits-Lücke sowie 32 gemeldete Probleme, die in diesem Release behoben wurden. Weiterlesen

vor 2 Wochen

Deine Joomla!-Site auf Diät setzen!

In all den Jahren sammelten sich viele Funktionen in Joomla! an, die man eigentlich gar nicht braucht. Diese Methode hilft… Weiterlesen

vor 3 Wochen

Joomla! 3.9.8 Update erschienen!

Das Joomla! 3.9.8 Update behebt ein kleines Problem, dass bei der Entfernung des französischsprachigen Hilfeservers in der Vorversion entstanden ist. Weiterlesen

vor 1 Monat

Joomla! 3.9.7 Update erschienen!

Das Joomla! 3.9.7 Update behebt drei kleinere Sicherheits-Lecks sowie 42 gemeldete Probleme, die in diesem Release behoben wurden. Weiterlesen

vor 1 Monat

JoomGallery bekommt Update

Eine neue Initiative von JoomGallery Friends will das Projekt weiterleben lassen und hat jetzt auch ein erstes Bugfix-Update herausgebracht. Weiterlesen

vor 2 Monaten