CryptoPHP Backdoor in diversen Content-Systemen

c9e8d9069e929f4898939a62f1adcffd

Zur Zeit machen diverse Artikel die Runde, dass massenweise Joomla! und auch WordPress/Drupal Seiten mit einem sogenannten “CryptoPHP” Backdoor verseucht sind.

Das Sicherheitsproblem hat nichts mit Joomla! oder seinen Erweiterungen zu tun. Dieses Problem haben nur diejenige, welche sich bei einschlägigen Warez Sites an kostenpflichtigen Erweiterungen oder Templates gratis bedient haben.

Die Aufregung war gross, als kürzlich die Meldung von einer CryptoPHP-Lücke in Joomla, Drupal und WordPress die Runde machte. Doch wie sich rasch zeigte, handelte es sich dabei “nur” um ein manipuliertes Skript, dass sich in einer Datei namens: “social.png” versteckt und nur in manipulierten Joomla! Warez Paketen zu finden ist.

Ich habe bereits im August diesen Jahres detailliert darüber berichtet.

Dabei verschafft sich der Angreifer mit dieser Datei Zugang zur Site und erlangt so die komplette Kontrolle über das Backend und somit auch über die mySQL Datenbank und weitere Teile des Webservers. Der verschlüsselte PHP-Code ist als Bild getarnt und ist in quasi allen beliebten kostenpflichtigen Erweiterungen und Templates zu finden, die auf Warez-Seiten kostenlos downloadbar sind.

Wer sich also in den letzten Wochen und Monaten mit solchen kostenlosen Paketen von diesen Warez-Seiten bedient hat, tut gut daran, seine Dateien und Ordner nach der Datei “social.png” abzusuchen.

Nutzer, welche die Templates und Erweiterungen regulär beim Urheber bezogen haben, können beruhigt sein. Sie sind von dem Backdoor-Skript ausgenommen.

Mir scheint wichtig an dieser Stelle nochmal deutlich zu unterscheiden, dass es sich bei diesem Problem nicht um ein Sicherheitsrisiko von Joomla!, WordPress oder Drupal handelt sondern um ein Fehlverhalten gewisser Nutzer, die sich dummerweise an solchen Warez-Sites bedient haben.

Darum kann man es nicht genug sagen: Hände Weg von Warez-Seiten!

Quelle: thehackernews.com

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Das könnte dich auch interessieren...

Anonymous

Finger weg von Joomla! Sharing-Plattformen

Wer den Kauf einer Erweiterung oder eines Joomla! Templates umgehen will, findet im Netz verschiedene Angebote, diese Dinge vermeintlich kostenlos zu erhalten. Überlege dir gut, ob du dich in so einen Handel einlassen willst oder nicht.

Weiterlesen »
Checkliste Erweiterungen

Checkliste für ein Erweiterungen Audit

Die Wahl der richtigen Erweiterung ist entscheidend für die Sicherheit. In diesem Artikel biete ich dir eine Checkliste, wie du deine Erweiterungen von Zeit zu Zeit überprüfen kannst, ob sie noch legitim sind.

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Willkommen zurück, wir haben dich vermisst

Bitte anmelden, um alle Inhalte werbefrei lesen zu können.

Registrieren | Passwort vergessen?

Diese Website verwendet Cookies, um dir die bestmögliche Nutzung dieser Website zu ermöglichen. Wenn du weiterhin auf dieser Website surfst, akzeptierst du die Verwendung von Cookies. Mehr erfahren