Google Maps API erfordert neu Zahlungsinfos

Google Maps API erfordert neu Zahlungsinfos

Ab 11. Juni 2018 kann man die Google-Maps Schnittstelle zum Einbinden der Karten auf der eigenen Website nur noch nutzen, wenn man seine Bankdaten bei Google hinterlegt. Wer das nicht macht, dem wird seine API-Zugangsdaten gesperrt.

Nicht jeder will die Bankdetails bei Google hinterlegen. Hier ein paar kostenfreie Alternativen, die du zum Einbinden deiner Karten in deiner Joomla!-Seite nutzen kannst.

Dieser Inhalt ist nur für die Abo Leser. Bitte anmelden oder ein Lese Abo lösen.