Kategorien: LeseaboTutorials

Google Maps API erfordert neu Zahlungsinfos

Teilen

Ab 11. Juni 2018 kann man die Google-Maps Schnittstelle zum Einbinden der Karten auf der eigenen Website nur noch nutzen, wenn man seine Bankdaten bei Google hinterlegt. Wer das nicht macht, dem wird seine API-Zugangsdaten gesperrt.

Nicht jeder will die Bankdetails bei Google hinterlegen. Hier ein paar kostenfreie Alternativen, die du zum Einbinden deiner Karten in deiner Joomla!-Seite nutzen kannst.

Dieser Inhalt ist nur für die Abo Leser. Bitte anmelden oder ein Lese Abo lösen.
Roger Perren

Letzte Beiträge

Joomla! 4 und neue Freunde kennenlernen

Kann man kostenlos Joomla! 4.0 besser kennenlernen und gleichzeitig noch neue Joomla!Spezialisten kennenlernen? Weiterlesen

vor 1 Woche

Strukturierte Daten in Joomla! einbauen

Wie bekomme ich meine FAQ Inhalte schön strukturiert in die Google Suchmaschine? Franz Hollweck zeigt dir in diesem Artikel, wie… Weiterlesen

vor 3 Wochen

Joomla! 3.9.12 Update erschienen!

Das Joomla! 3.9.12 Update behebt eine kleinere Sicherheits-Lücke sowie 33 gemeldete Probleme, die in diesem Release behoben wurden. Weiterlesen

vor 3 Wochen

Interview mit Hannes Papenberg zu Joomla! 4

Ich hatte die Gelegenheit, mit Hannes Papenberg ein paar Fragen zu stellen. Erfahre hier, was Hannes im Joomla! Projekt alles… Weiterlesen

vor 2 Monaten

Für wen ist Joomla! 4 gut?

Mit Joomla! 3 kamen immer mehr neue Funktionen rein. Mit Joomla! 4 sollte alles besser werden. Ist dem so? Und… Weiterlesen

vor 2 Monaten

Joomla! 3.9.11 Update erschienen!

Das Joomla! 3.9.11 Update behebt eine kleinere Sicherheits-Lücke sowie 29 gemeldete Probleme, die in diesem Release behoben wurden. Weiterlesen

vor 2 Monaten