Werbung
Freitag, 17 Januar 2014 12:29

Ist Joomla! wirklich einfach?

Geschrieben von
Ist Joomla! wirklich einfach? cohdra

Gestern hat Brian Teeman einen interessanten Artikel ins Netz gestellt, den ich für euch übersetzt habe:

Wenn man Webdesigner fragt, warum sie Joomla! verwenden, beinhalten die Antworten meistens: „...weil Joomla! so einfach ist und es jeder verwenden kann und weil man innert fünf Minuten damit online gehen kann“. Aber das stimmt nicht wirklich.

Zu behaupten etwas sei "einfach" ist immer relativ. Eine Seite mit Joomla! zu erstellen ist sicher einfacher als die Erde mit einer Rakete zu umrunden, aber sicher nicht einfacher als ein paar Eier zu kochen. Joomla! ist für mich einfach, genauso wie für viele von euch. Aber dafür mussten wir im Netz recherchieren, einige Dokumentationen lesen, etliche Videoanleitungen anschauen, um so über Jahre unsere Erfahrungen damit zu sammeln.

Wenn wir also sagen "Joomla! ist einfach", was meinen wir eigentlich damit? Setzen wir die Erwartungen der Neueinsteiger nicht auf eine völlig falsche Stufe?

Wir haben das Marketing falsch verstanden!

Joomla! ist zu einfach!

Für Leute, welche keine Ahnung haben, was sie beim Erstellen einer Webseite eigentlich machen, haben wir Joomla! schon zu einfach gemacht. Damit vermitteln wir ihnen den Eindruck, sie hätten alles im Griff. Aber das haben sie wirklich nicht.

Noch gefährlicher wird es, wenn sie Erweiterungen irgendwo im Netz finden und installieren, ohne Kenntnis über die Herkunft und Inhalt des Code zu haben und wie man ihn sicher verbaut.

Es braucht definitiv mehr als nur eine Domain bei Switch zu registrieren um seine Webseite im Browser anzuzeigen. Wir haben es schon zu leicht gemacht, dass die Leute den Eindruck haben, sie könnten Websites machen. Rein die Tatsache, dass sie eine Website zusammenpflastern und ins Netz stellen können, macht sie noch lange nicht zu Webentwicklern.

Noch schlimmer für uns und Joomla! wird es, wenn solche Leute plötzlich anfangen ihre Fähigkeiten als sog. Joomla Webmaster anderen Leuten für Geld anzubieten.

Damit bist du in fünf Minuten online!

Man liest in den verschiedensten Foren immer wieder über das gleiche Thema, dass Leute sich darüber beschweren, dass sie viel mehr Zeit brauchten, um die Website zum Laufen zu kriegen.

Ich höre das immer wieder, vor allem von Leuten die neu im Web sind. Sie haben zwar sehr grosse Ideen und Ansprüche aber viel zu wenig Fähigkeiten und Erfahrung. (Erinnere dich, wir sagten ihnen, es sei einfach). Sie kaufen eine Domain und installieren Joomla! über das Cpanel des Hosters und Monate später sieht die Website immer noch nicht so aus, wie sie ursprünglich davon träumten.

Sie müssen feststellen, dass ihre Seite langsam ist, schrecklich aussieht und dass niemand irgendwas auf der Seite finden kann. Unser Marketing, welches ihnen sagte, Joomla! sei einfach, gibt ihnen nun das Gefühl versagt zu haben.

Joomla! ist kostenlos!

Wir sagen Joomla! ist kostenlos. Um aber eine gössere Website zu bauen, braucht es ein Design, ein Template, vielleicht noch etwas zusätzlichen Code und all das kostet Geld. Wir schütteln bestürzt den Kopf, wenn wir Freelancer-Angebote im Web finden, die für 5 Franken pro Stunde Website-Entwicklung anbieten und fragen uns, wer das nutzt und warum.

Wenn wir schon sagen: "Joomla! ist kostenlos und jeder kann es verwenden" setzen wir die Messlatte derart tief, dass die Leute auch nicht nachvollziehen können, warum das mehr als ein paar Franken kosten sollte.

Anzeige:

Lassen wir den Mythos auffliegen

Diese Beispiele zeigen, dass Aussagen wie: "Joomla! ist einfach, jeder kann es bedienen und sie ist in fünf Minuten online" lediglich ein Mythos ist. Wir haben diesen Mythos selber geschaffen. Wenn wir Aussagen machen, welche die Leute glauben. Solche wie:

  1. Mit Joomla! kannst du mit wenig Aufwand, professionelle Websites bauen.
  2. Das Schreiben eines Artikels macht dich zu einem Webentwickler.
  3. Weil Joomla! ja kostenlos ist (plus die beiden oben genannten Punkte) sollten ja auch die Erweiterungen und Dienstleistungen dazu kostenlos oder zumindest so günstig wie ein Happy Meal bei Mc Donalds sein.

Was wir eigentlich sagen wollen ist:

  1. Du kannst zwar professionelle Websites mit Joomla machen, aber dafür braucht es Geschick und Zeit.
  2. Zu wissen, wie man Artikel schreibt, macht dich nur zu einem Contentmaster oder Autor.
  3. Joomla! ist kostenlos und wurde von Leuten entwickelt, die langjährige Erfahrung und viel Wissen haben. Wenn du etwas in gleicher oder ähnlicher Qualität für dich benötigst, musst du auch Leute mit gleichen oder ähnlichen Kenntnissen bezahlen.

Setze die Erwartungen richtig

Was müssen wir nun tun, um das richtige Mass an Erwartungen bei Personen, die neu mit Joomla! arbeiten, zu setzen?

Joomla! ist relativ einfach

Wir müssen deutlich zeigen, wie einfach Joomla! gegenüber anderen Systemen ist. Zum Beispiel: Mit Joomla! ist es einfacher, eine umfangreiche Mehrfach-Website zu bauen, als mit dem Dreamweaver oder Notepad++.

Ich persönlich bin überzeugt, dass Joomla! zum Bau von allen Arten von Websites das beste, stabilste und flexibelste Werkzeug von allen ist. Das heisst nicht, dass man auch mal vor lauter Frust den PC am Liebsten aus dem Fenster wirft. Aber es kommt seltener vor.

Einfach bedeutet nicht ohne Mühen

Wir alle machen den Fehler zu meinen, Einfach sei gleich zu setzen mit ohne Effort (kein Aufwand). Das einzige, was diese beiden Wörter gemeinsam haben ist das E am Anfang des Wortes.

Wenn du eine Diät-Werbung mit dem Versprechen "schnell und einfach abnehmen" siehst, gibt es immer noch das Kleingedruckte, dass dir sagt, dass es auch Mühe und Entschlossenheit erfordert, um das Ziel zu erreichen. Das ist bei Joomla! nicht anders!

Es spielt gar keine Rolle, wie lange die Installation dauert

Jeder kann auf einen Knopf drücken, um Joomla! zu installieren. Ich behaupte sogar, dass man sogar einen Affen dazu trainieren könnte, dies zu tun.

Wir müssen realistisch bleiben. Die Möglichkeit, auf irgendeinen Knopf zu drücken, macht uns noch lange nicht zu einem Experten. Ich wäre sogar dafür, dass man die Installation absichtlich erschwert, um solchen Leuten zu zeigen, dass es doch ein gewisses Mass an Fähigkeit braucht, um Joomla! zu bedienen.

Joomla! ist nicht einfach. Aber einfach zu erlernen.

Dies ist die wahre Stärke von Joomla! Die Menge und Qualität an Möglichkeiten, wie man mit Joomla! Websites bauen kann, ist gewaltig. Es ist wirklich einfach, wenn du die nötige Zeit und Entschlossenheit dafür aufbringst.

Ich habe schon viele Joomla!Trainings mit hunderten von Leuten gemacht. Aber ich hatte noch keinen Schüler, der am Schluss nicht wusste, wie man mit Joomla! gute Websites macht.

Ein Architekt kann auch nicht ein Haus entwerfen, ohne jahrelange Erfahrung und Ausbildung. Ein Maurer kann in einem Haus auch nicht eine gerade Mauer erstellen, ohne dass er weiss, wie man den Mörtel richtig mischt und die Steine aneinander reiht. Der Maler muss auch die Farbelehre beherrschen, um die Wände in der richtigen Farbabstimmung zu streichen.

Das ist bei Joomla! nicht anders. Es braucht Ausbildung, Erfahrung und Anwenderpraxis, um schöne Websites machen zu können. Mit Joomla! musst du deine Website nicht von Grund auf neu bauen. Du kannst bereits auf einem soliden Fundament, dass von Profis vorbereitet wurde, aufbauen.

Der Lernprozess bei Joomla! ist sicher einfacher, als bei alternativen Systemen (siehst du, schon habe ich "einfach" leicht qualifiziert) da du nicht ganz von vorn beginnen musst. Du musst nicht zuerst php/css/javascript programmieren können, um mit Joomla! arbeiten zu können.

Anzeige:

Können wir Joomla! besser machen?

Viele von euch, die diesen Artikel jetzt lesen, arbeiten wahrscheinlich schon einige Zeit mit Joomla! Wir wissen, wie man Joomla! zum Singen und Tanzen bringt. Wir wissen, um A zu erreichen, müssen wir X machen, gefolgt von Y und C.

Für uns ist das völlig logisch. Doch macht diese Reihenfolge wirklich Sinn? Spielt es eine Rolle ob die Sonne scheint, oder ob du auf einem Bein stehst?

Müssen wir wirklich diese Schritte alle genauso durchlaufen? Da wir jeden Tag mit Joomla! arbeiten und es immer gleich tun, können wir sowas wie eine "Joomla! Blindheit" bekommen. Wir sehen nicht mehr, dass es auch anders gehen würde. Wenn du merkst, dass eine bestimmte Aufgabe zu viele Schritte benötigt, dann halte mal inne und überlege dir, ob das nicht auch einfacher zu lösen wäre. Wenn uns das gelingt, können wir Joomla! noch viel einfacher als viele Alternative machen.

Joomla! ist nicht einfach. Aber es wird einfach, wenn du es lernst. Sobald du das gemacht hast, kannst du anderen helfen, den gleichen Weg zu gehen.

Dieser Artikel wurde inspiriert durch Morten Rand-Hendriksen.

Quelle: brian.teeman.net

Fehler im Text gefunden? Dann kontaktiere mich bitte. Vielen Dank!
Gelesen 19276 mal
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS
Joomlainfo

Partner

Wir sagen danke an:
Bestes Joomla Hosting dem offiziellen Hosting-Partner und

Joomla Templatesdem offiziellen Template-Partner

Um die Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, werden hier Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du im Impressum.

Verstanden und stimme zu!

Einen Fehler im Artikel melden

Bitte benütze dieses Formular, um einen Fehler im Artikel zu melden.

Die mit dem * gekenntzeichneten Felder müssen zwingend ausgefüllt werden!